Veröffentlichungen

2018

Institutionalisierte Selbsterfahrung - unmöglich oder notwendig? Zur

gegenwärtigen Debatte um die Lehranalyse. Forum der Psychoanalyse 34 (4),

403-418; www.forum.springer.de

 

Buchbesprechung: Gödde, Günter; Zirfas, Jörg: Therapeutik und Lebenskunst. 

Eine psychologisch-philosophische Grundlegung. Gießen Psychosozial Verlag 2016.

733 Seiten, € 49,90; Psyche - Z Psychoanal 72, 241-244; www.psyche.de

 

2017

Balintgruppe als Methode der Supervision. In: Möller, H. Lohmer, M. (Hg.) Supervision in der Psychotherapie. Grundlagen - Forschung - Praxis. Kohlhammer Verlag, 216 Seiten, S. 178 -192; www.kohlhammer.de

 

An der Grenze zwischen äußerer Wirklichkeit und Übertragung. Eine empirische Studie wie PsychoanalytikerInnen das Gutachterverfahren handhaben. Gemeinsam mit Christiane Schleidt und Anna S. Herrmann. Forum der Psychoanalyse 33, 475 - 494; www.forum.springer.de

 

 

2016

     Behandlungsfehler und Fehlerkultur in der psychoanalytischen Praxis.

     In: Psyche-Z Psychoanal 70, 585-617; www.psyche.de    

 

    

    

2015

Identität und Institution. Ein Diskussionsbeitrag zur Frage der professionellen psychoanalytischen Identität. In: IDENTITÄTen. Waltz-Pawlita, S. Unruh, B., Janta, B., S. 307-319, www.psychosozial-verlag.de

 

Buchbesprechung: Lohmer, M., Möller, H., Psychoanalyse und Organisation. Eine Einführung in die psychodynamische Organisationsberatung. Stuttgart Kohlhammer Verlag 2014, Psyche - Psychoanal 69, 664-667; www.psyche.de

 

2014

Lehranalyse und Institution - eine Paradoxie. Psyche - Z Psychoanal 68, 1057 1084; www.psyche.de

 

Buchbesprechung: Schöpf, A., Philosophische Grundlagen der Psychoanalyse. Eine wissenschaftshistorische und eine wissenschaftstheoretische Analyse. Stuttgart Kohlhammer Verlag 2014; Psyche - Z Psychoanal 68, 764-768; www.psyche.de

 

Warum es so schwierig ist, in psychoanalytischen Institutionen gedeihlich zusammenzuarbeiten. Psyche - Z Psychoanal 68, 97-121; www.psyche.de

 

2013

Supervision zwischen Differenz und Triangulierung. Mit der Gegenübertragung arbeiten. Forum der Psychoanalyse 29, 223-234; www.forum.springer.de

 

2012

Teamsupervision in Profit und Non-Profit Organisationen. Gemeinsam mit Csila Körmendy. In: Das Unbewusste im Unternehmen. Psychodynamik von Führung, Beratung und Change Management. Giernalzcyk, T., Lohmer, M., ISBN 978-3-7992-6677-2, Schäffer-Pöschel Verlag Stuttgart, S. 183-196; www.schaeffer-poeschel.de

 

2011

Psychoanalytische Identität. Anmerkungen zu einem Begriff, auf den wir nicht verzichten können. Psyche - Z Psychoanal 65, 617-645; www.psyche.de

 

1988

Die Bedeutung des Vaters im Erleben psychosomatisch Kranker. Gemeinsam mit Barbara und Rudolf Klußmann. In: Aktuelle Themen der Psychoanalyse; Klußmann, R., Mertens, W., Schwarz, F. (Hg), S. 71-81, ISBN 978-3-540-18741-7, Springer Verlag Berlin; www.springer.link.com

 

1986

Das Vaterbild psychosomatische Kranker. Mit einem Geleitwort von Rudolf Klußmann; Springer Verlag Berlin, 165 Seiten, Paperback, ISBN 978-3-540-16417-3; Print on Demand, Lieferzeit 5 Tage; www.springer.link.com

 

Das Vaterbild psychosomatisch Kranker